17. Januar 2019

DSGVO, KI und Co.: Die beliebtesten ISiCO-Artikel 2018

Das Jahr 2019 ist bereits in vollem Gange, trotzdem möchten wir Ihnen noch einen kleinen redaktionellen Rückblick auf das vergangene Jahr schenken, in welchem wir die beliebtesten Artikel aus unserem Blog präsentieren. Dies nehmen wir zum Anlass, um uns bei unseren treuen Lesern zu bedanken, welche sich im Jahr 2018 bei uns über aktuelle Geschehnisse und Rechtsprechungen in den Themenbereichen Datenschutz und IT-Sicherheit informiert haben.

1. Platz: DSGVO-Umsetzung: Aktueller Gesetzesstand der EU-Mitgliedsländer: Update 

Auf dem ersten Platz und damit der beliebteste Artikel 2018 ist ein DSGVO-Thema und befasst sich mit der Umsetzung der Datenschutz-Grundverordnung in den einzelnen EU-Mitgliedsländern. Prinzipiell ist die DSGVO in den EU-Mitgliedsländern die Primärquelle für die Klärung datenschutzrechtlicher Fragen. Die DSGVO sieht allerdings eine Vielzahl von Öffnungsklauseln vor, die den Mitgliedstaaten Rechtsetzungsbefugnisse einräumen.
Wie weit die Länder die Datenschutz-Grundverordnung umgesetzt haben, erfahren Sie in unserem laufend aktualisierten Beitrag.

2. Platz: Die DSGVO kommt: das sollten Unternehmen jetzt beachten

Dieser Beitrag erhält die Silber-Medaille der beliebtesten Blogbeiträge 2018 und ist nach wie vor ein Dauerbrenner: Was müssen Unternehmen im Zusammenhang mit der Datenschutz-Grundverordnung beachten? Was ist eine Datenschutzerklärung? Wie gehe ich mit Datenpannen um und wann muss ich diese den Aufsichtsbehörden melden? Antworten auf diese Fragen finden Sie bei uns!

3. Platz: DSGVO: Verzeichnis der Verarbeitungstätigkeiten – Dokumentationspflichten

Eine Maßnahme zur Einhaltung des Datenschutzes, welche in der DSGVO aufgegriffen wird, ist die Dokumentation von Datenverarbeitungen. Wie genau ein Verzeichnis der Verarbeitungstätigkeiten auszusehen hat und welche Komponenten berücksichtigt werden müssen, erfahren sie in unserem Beitrag.

4. Platz: Artificial Intelligence & Datenschutz: Was bedeutet die DSGVO für Künstliche Intelligenz?

Neben der Datenschutz-Grundverordnung war das Jahr 2018 geprägt von weitreichenden Neuerungen im Bereich der künstlichen Intelligenz. Künstliche Intelligenz bei selbstfahrenden Autos oder die Nutzung einer KI beim Kampf gegen Krankheiten waren nur einige Entwicklungen, mit denen wir – nicht nur – 2018 konfrontiert waren. Wir sehen: Künstliche Intelligenz ist längst ein Bestandteil unseres Alltages. Dass dabei Unmengen an teils sensiblen Daten anfallen, dürfte niemanden verwundern. Daher stellt der datenschutzkonforme Einsatz von Künstlicher Intelligenz eine große Herausforderung dar.

5. Platz: Datenschutzrechtliche Anforderungen an Gesundheits- und Fitness-Apps

Wie hoch ist mein Puls? In welchem Rhythmus schlägt mein Herz? Diese und weitere Fragen möchten die Nutzer von Smartphones und anderen technologischen Tracking-Tools in Sekundenschnelle erfahren. Daher ist es nicht verwunderlich, dass sich solche Messgeräte immer größerer Beliebtheit erfreuen. Doch es werden immer wieder Stimmen laut, die diesen Trend kritisieren, da bestimmte Regelungen des Datenschutzes nicht eingehalten werden. Doch welche datenschutzrechtliche Anforderungen werden an Gesundheits- und Fitness-Apps gestellt?

Wie unschwer zu erkennen ist, war die Datenschutz-Grundverordnung DAS Thema 2018, welches Unternehmen, Behörden und Privatpersonen beschäftigt hat. Nach nunmehr einem halben Jahr, nachdem die DSGVO Anwendung gefunden hat, sind längst noch nicht alle offenen Fragen geklärt worden.
Alle Neuigkeiten rund um den Datenschutz und die DSGVO finden Sie bei uns im News-&-Wissen-Bereich, in dem wir Sie über alle Rechtsprechungen und Neuerungen informieren und aufklären. Bleiben Sie dran!

Newsletter

Bleiben Sie immer up to date in Sachen Datenschutz!