22.03.2018

ISiCO ist Mitglied der Allianz für Cybersicherheit des BSI

Wir präsentieren Ihnen unsere Mitgliedschaft bei der Allianz für Cybersicherheit! Damit erweitern wir unsere Partnerschaften mit anerkannten Initiativen, um uns mit anderen Branchenexperten über die Themen Cybersicherheit und Datenschutz auszutauschen.
Als anerkannter Experte für Datenschutz, IT-Sicherheit und Compliance sind wir überzeugt davon, dass unsere Kenntnisse über diese Themenbereiche die Initiative bereichern wird.

Was ist die Allianz für Cybersicherheit?

Die Allianz für Cybersicherheit ist eine Kampagne des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik, kurz BSI. Diese wurde in Kooperation mit dem Digitalverband BITKOM gegründet und dient dazu, in Zeiten der Cyberkriminalität aktuelle und fundierte Informationen zur Verbesserung der IT-Sicherheit bereitzustellen. Des Weiteren können sich Mitglieder dieses Programms untereinander austauschen, um Gefahren, wie z.B. Netzangriffe oder Datenlecks, vorzubeugen.

Das Teilnehmerfeld der Allianz für Cybersicherheit ist breit gefächert und deckt annähernd alle Branchen der öffentlichen Verwaltung, Ökonomie und Forschung ab. Daher liefert die Initiative ideale Grundvoraussetzungen, um sich mit anderen Mitgliedern über fachliche Dialoge auszutauschen.

Kostenfreie Expertise im E-Mail-Postfach

Alle wichtigen Neuigkeiten zum Datenschutz & zur Informationssicherheit einmal monatlich bequem im E-Mail-Postfach – natürlich kostenlos.

Bitte addieren Sie 1 und 1.

Mit Klick auf den Button stimmen Sie dem Versand unseres Newsletters und der aggregierten Nutzungsanalyse (Öffnungsrate und Linkklicks) zu. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen, z.B. über den Abmeldelink im Newsletter. Mehr Informationen: Datenschutzerklärung.

Die Herausforderungen des Datenschutzes in einer digitalisierten Welt

Diese Absichten überschneiden sich mit den Aufgaben und Diensten der ISiCO Datenschutz GmbH. Unser Ziel ist es, Unternehmen u.a. auf die Herausforderungen im Zuge der kommenden Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) vorzubereiten und sie bei der Umsetzung zu unterstützen. Die DSGVO wird am 25. Mai 2018 in der gesamten Europäischen Union wirksam und bringt weitreichende Veränderungen in Datenschutz und Datensicherheit für Unternehmen mit sich. Bei Nichteinhaltung der neuen Datenschutzregeln kommen auf Unternehmen je nach Jahresumsatz zum Teil drastische Bußgelder zu.

Da das Risiko für Firmen sehr hoch ist und viele sich noch nicht mit den neuen Vorschriften auseinandergesetzt haben, empfehlen wir eine fundierte und fachliche Beratung.

Studien sind alarmierend: Unternehmen haben Schwierigkeiten mit der IT-Sicherheit

Laut einer aktuellen Studie der Heise-Tochter techconsult hat jede vierte Firma Probleme mit dem eigenen IT-Netzwerk. Die Sicherheit der IT-Systeme sollte jedoch unter keinen Umständen vernachlässigt werden, da in der Folge Cyberangriffe leicht passieren können. Folglich hätten Unternehmen umfassende Reputations-Probleme, bei der das Image und die Wahrnehmung in der Öffentlichkeit stark in Mitleidenschaft gezogen werden kann. Außerdem sei den Verantwortlichen der zeitliche Aufwand zu hoch und es würden zu viele Mitarbeiter der IT-Abteilung in Anspruch genommen werden.

Der Studie nach liegt die größte Problematik in der Anfälligkeit der internen Netzwerke, die einen normalen Betriebsablauf beeinträchtigen können. Um dem vorzubeugen wird zu einer ordentlichen Wartung der Infrastruktur geraten, um potentielle Angriffsziele sicherer zu gestalten. Das IT-Netzwerk ist das wichtigste Instrument in einer funktionierenden Infrastruktur eines jeden Unternehmens und muss dementsprechend geschützt und up-to-date gehalten werden.

Falls auch Sie Beratung für die Sicherheit Ihrer IT-Systeme benötigen, kontaktieren Sie uns! Unser Expertenteam der ISiCO Datenschutz ist gerne für Sie da und unterstützt Sie in wichtigen Fragen zu Datenschutz und Datensicherheit sowie der IT-Sicherheit.

Weitere Neuigkeiten

24.07.2024

Windows-Ausfall durch CrowdStrike-Update öffnete Tür und Tor für Betrüger

Vielen Experten zufolge war es der größte IT-Ausfall der Geschichte. Am 19. Juli 2024 stieß CrowdStrike auf ein bedeutendes Problem mit einem Inhaltsupdate für seinen Falcon-Sensor auf Windows-Betriebssystemen. Dieses Update verursachte unerwartetes Systemverhalten, das insbesondere zu Blue-Screen-Fehlern (BSOD) auf den betroffenen Windows-Systemen führte. Viele Betrüger nutzen diesen Ausfall sofort aus. CrowdStrike reagierte schnell und stellte einen Fix bereit, um das Problem zu beheben und negative Auswirkungen auf die Betriebsabläufe ihrer Kunden zu minimieren.

Weiterlesen …

17.07.2024

Neue Regelungen für Ihr ISMS: Diese gesetzlichen Anforderungen muss Ihre IT-Sicherheit erfüllen

In den letzten Jahren haben zahlreiche neue gesetzliche Regelungen zur IT-Sicherheit Unternehmen vor erhebliche Herausforderungen gestellt. Diese Gesetze fordern von Unternehmen umfassende Maßnahmen zur Sicherung ihrer IT-Infrastruktur und Daten. Angesichts dieser wachsenden Anforderungen bietet sich die Einführung eines Informationssicherheits-Managementsystems (ISMS) an. Ein ISMS hilft nicht nur dabei, die gesetzlichen Anforderungen zu erfüllen, sondern trägt auch zur Verbesserung der allgemeinen Sicherheitslage eines Unternehmens bei.

Weiterlesen …

09.07.2024

NIS2-Richtlinie: Machen Sie Ihr Unternehmen fit für Oktober 2024 – mit unserem Leitfaden zum Download

Mit der nahenden Deadline im Oktober 2024 für die nationale Umsetzung der Network and Information Security (NIS) Directive 2 (NIS2) stehen schätzungsweise 30.000 deutsche Unternehmen vor der Herausforderung, gesetzliche Vorgaben zu erfüllen und die Sicherheit ihrer Informationstechnologie nachhaltig zu verbessern. In diesem Zusammenhang bieten wir umfassende Lösungen an, die darauf ausgerichtet sind, Ihr Unternehmen durch maßgeschneiderte Risikoanalysen, die Implementierung fortschrittlicher Cyber-Risikomanagementpraktiken und robuste Geschäftskontinuitätspläne auf den neuesten Stand der Technik zu bringen.

Weiterlesen …