Zertifizierung nach TISAX®: Sichere Umsetzung für Ihr Unternehmen

Der TISAX®-Standard (Trusted Information Security Assessment Exchange) ist ein Informationssicherheits-Managementsystem („ISMS“)-Standard, der speziell für die Bedürfnisse der deutschen Automobilindustrie entwickelt wurde. Eine TISAX®-Zertifizierung ist von großer Bedeutung, da sie Unternehmen dabei hilft, sich als zuverlässiger und sicherer Partner in der Automobilindustrie zu positionieren.

Als erfahrenes Beratungsunternehmen unterstützen wir Sie auf dem gesamten Weg zur TISAX®-Zertifizierung. Von der Bestandsaufnahme bis zur erfolgreichen Zertifizierung optimieren wir Ihre Prozesse und sorgen für eine schnelle und effiziente Umsetzung.

Kostenfrei & unverbindlich: Jetzt individuelles Erstgespräch vereinbaren

Ihr ISiCO-Experte für das Thema:
Dr. Jan Scharfenberg
Director Informationssicherheit

Was ist eine Zertifizierung nach TISAX®?

Eine Zertifizierung nach TISAX® bestätigt, dass ein Unternehmen die spezifischen Anforderungen an die Informationssicherheit erfüllt, die speziell für die Automobilindustrie entwickelt wurden. Diese Zertifizierung zeigt, dass ein Unternehmen sämtliche Daten zuverlässig schützt und höchste Sicherheitsstandards einhält. 

Die TISAX®-Zertifizierung basiert auf internationalen Normen wie ISO/IEC 27001 und definiert klare Standards im Bereich der Informationssicherheit. Diese umfassen Maßnahmen zur IT-Sicherheit, den Schutz personenbezogener Daten, den physischen Schutz von Informationen sowie organisatorische Sicherheitsvorkehrungen. Ziel ist es, ein umfassendes ISMS zu etablieren, das alle relevanten Aspekte der Informationssicherheit abdeckt und kontinuierlich verbessert wird.

Der Weg zur TISAX®-Zertifizierung umfasst mehrere wesentliche Schritte:

  1. Implementierung eines ISMS: Zunächst muss ein Unternehmen ein ISMS einführen, das den Anforderungen des TISAX®-Standards entspricht. Dies beinhaltet die Erfassung und Bewertung von Informationssicherheitsrisiken sowie die Umsetzung entsprechender Schutzmaßnahmen.

  2. Interne Audits: Nach der Implementierung des ISMS folgt eine Phase interner Audits, um die Wirksamkeit der Sicherheitsmaßnahmen zu überprüfen. Diese Audits dienen dazu, Schwachstellen zu identifizieren und notwendige Verbesserungen vorzunehmen.

  3. Vorbereitung auf das TISAX®-Audit: Im nächsten Schritt bereitet sich das Unternehmenim Rahmen eines Self-Assessments auf das TISAX®-Audit vor. Hierbei wird eine gründliche Überprüfung aller Dokumentationen und Prozesse vorgenommen, um sicherzustellen, dass alle Anforderungen erfüllt sind.

  4. Durchführung des externen Audits: Das eigentliche Audit wird von einer akkreditierten Prüfstelle durchgeführt. Während des Audits werden verschiedene Bereiche untersucht, darunter IT-Sicherheit, Datenschutz, physischer Schutz und organisatorische Sicherheitsvorkehrungen.

Jetzt Hilfe bei der TISAX®-Zertifizierung anfordern

Unternehmen, die uns bereits vertrauen

Welche Vorteile hat eine TISAX®-Zertifizierung für Automobilunternehmen?

Eine TISAX®-Zertifizierung bietet zahlreiche Vorteile im Hinblick auf die Wettbewerbsfähigkeit von Automobilunternehmen. Durch die Einhaltung strenger Sicherheitsstandards können sich Unternehmen als vertrauenswürdige Partner positionieren, was ihnen einen Wettbewerbsvorteil verschafft. Die Zertifizierung signalisiert, dass ein Unternehmen in der Lage ist, die hohen Anforderungen an die Informationssicherheit in der Automobilindustrie zu erfüllen, wodurch es attraktiver für neue Kunden und Partner wird.

Eine TISAX®-Zertifizierung trägt erheblich dazu bei, das Vertrauen der Kunden in die Sicherheit und Qualität der Produkte eines Automobilunternehmens zu stärken. Kunden können sicher sein, dass ihre sensiblen Daten und Informationen geschützt sind. Dies schafft eine solide Grundlage für langfristige Geschäftsbeziehungen und erhöht die Kundenzufriedenheit. Durch die Einhaltung der TISAX®-Standards zeigt ein Unternehmen sein Engagement für höchste Sicherheits- und Qualitätsanforderungen.

Erfüllung spezifischer Anforderungen und Standards

Automobilunternehmen, die eine TISAX®-Zertifizierung erhalten, erfüllen spezifische Anforderungen und Standards im Bereich der Datensicherheit und des Datenschutzes. Diese Anforderungen umfassen unter anderem:

  • IT-Sicherheit: Schutz vor Cyber-Angriffen und unbefugtem Zugriff auf Daten.
  • Datenschutz: Einhaltung gesetzlicher Datenschutzvorgaben, insbesondere der DSGVO.
  • Physischer Schutz: Maßnahmen zum Schutz von Informationen und IT-Infrastruktur vor physischen Bedrohungen.  
  • Organisatorische Sicherheitsvorkehrungen: Prozesse und Richtlinien zur Sicherstellung der Informationssicherheit im gesamten Unternehmen.

Durch die Erfüllung dieser Anforderungen können Unternehmen sicherstellen, dass ihre Informationssicherheitspraktiken den höchsten Standards entsprechen, was ihnen hilft, Risiken zu minimieren und das Vertrauen ihrer Stakeholder zu gewinnen.

Welche Grundvoraussetzungen gibt es für eine TISAX® Zertifizierung?

Für die Erlangung einer TISAX®-Zertifizierung müssen bestimmte Grundvoraussetzungen erfüllt sein. Dazu gehört unter anderem die Implementierung eines ISMS, das die Grundlage für die Erfassung, Bewertung und Minimierung von Informationssicherheitsrisiken bildet. Ein gut strukturiertes ISMS ist unerlässlich, um die Anforderungen der TISAX®-Standards zu erfüllen und den Zertifizierungsprozess erfolgreich zu durchlaufen. 

Wie funktioniert eine Zertifizierung nach TISAX®?

Um den Aufbau eines ISMS zu beschleunigen und zu automatisieren, sollten Unternehmen in Betracht ziehen, Fachleute und spezialisierte Beratungsunternehmen hinzuzuziehen. Diese Experten bringen wertvolle Erfahrung mit und können effiziente, praxisorientierte Lösungen implementieren. Der Einsatz moderner IT-Tools und Softwarelösungen zur Automatisierung und Überwachung von Sicherheitsprozessen ist ebenfalls entscheidend, um die Einhaltung der TISAX®-Anforderungen sicherzustellen.

Für die Vorbereitung auf das TISAX®-Audit sollten Unternehmen folgende Schritte und Überlegungen berücksichtigen:

  1. Zuständige Abteilung festlegen: Die IT- oder Informationssicherheitsabteilung sollte die Leitung übernehmen.
  2. Ressourcen bewerten: Überprüfen Sie die internen Kapazitäten und Fähigkeiten.
  3. Externe Hilfe erwägen: Ziehen Sie spezialisierte Berater hinzu, wenn interne Ressourcen oder Expertise fehlen.
  4. Dokumentation aktualisieren: Bringen Sie Sicherheitsrichtlinien und Prozesse auf den neuesten Stand.
  5. Mitarbeiterschulungen durchführen: Schulen Sie Ihre Mitarbeiter in Informationssicherheit, um das Bewusstsein und die Umsetzung zu stärken.
  6. Selbstbewertung und interne Audits: Führen Sie Selbstbewertungen und interne Audits durch, um Schwachstellen zu identifizieren und zu beheben.  

Das TISAX®-Audit prüft verschiedene Bereiche der Informationssicherheit in Unternehmen der Automobilindustrie. Dazu gehören das ISMS nach ISO/IEC 27001, physische Sicherheit und Zugangskontrollen in der Betriebsumgebung, sowie die Vertraulichkeit, Integrität und Verfügbarkeit von Informationen.

Weitere Bereiche sind das Management von Sicherheitsvorfällen, Netzwerksicherheit, Notfallmanagement, Lieferantenmanagement, Einhaltung von Datenschutzbestimmungen (z.B. DSGVO) und gegebenenfalls der Schutz von Prototypen. Die Schutzniveaus im TISAX®-Prüfprozess umfassen Normal, Hoch und Sehr Hoch, abhängig von der Sensibilität der zu schützenden Informationen.

So helfen wir Ihnen bei Ihrer Zertifizierung nach TISAX®

  • Initiale Bewertung Ihrer Informationssicherheitslage

  • Entwicklung eines maßgeschneiderten Plans

  • Unterstützung bei der Implementierung eines ISMS

  • Schulung Ihrer Mitarbeitenden

  • Durchführung interner Audits

  • Erstellung aller Dokumentationen für das externe TISAX®-Audit

Wir verfügen über umfangreiche Erfahrung und Expertise im Bereich der Informationssicherheit und TISAX®-Zertifizierung. Durch unsere Unterstützung sparen Sie Zeit und Ressourcen und erhöhen Ihre Chancen auf eine erfolgreiche Zertifizierung.

Jetzt Hilfe bei der TISAX®-Zertifizierung anfordern

News zum Thema