Unterstützung bei Betroffenenanfragen

Betroffenenanfragen müssen besonders ernst genommen werden: Die Rechte der betroffenen Personen stellen das zentrale Instrument der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) zur Verwirklichung des Rechts auf informationelle Selbstbestimmung dar.

Betroffenen Personen steht grundsätzlich ein Recht auf Auskunft, auf Berichtigung sowie Löschung der Daten, ein Recht auf Datenübertragbarkeit und das Recht der Datenverarbeitung zu widersprechen zu.
All diese Rechte gilt es als Verantwortlicher zu gewährleisten, daher ist ein adäquater Umgang mit diesen unabdinglich. Zur Beantwortung der Anfragen betroffener Personen bedarf es somit klarer und strukturierter Prozesse. Nicht zuletzt auch um die Monatsfrist einhalten zu können – denn nur in Ausnahmefällen kann die Frist um weitere zwei Monate verlängert werden.

Von A bis Z – wir übernehmen die gesamte Abwicklung von Betroffenenanfragen für Sie:

  • rechtssichere Beantwortung von Betroffenenanfragen
  • vollständige Übernahme der Kommunikation mit Betroffenen und Behörden
  • zuverlässiges Fristenmanagement
  • Implementierung aller erforderlichen Prozesse
  • Bereitstellung von rechtssicheren Templates, die die Beantwortung von Anfragen erleichtern
  • Erstellung von Prozessbeschreibungen und Templates – passend auf Ihr Unternehmen zugeschnitten
  • starke Entlastung interner Ressourcen

Die Betroffenenrechte sind nicht nur für betroffene Personen selbst sehr bedeutsam. Auch für Unternehmen ist der korrekte und vor allem gesetzeskonforme Umgang mit Anfragen Betroffener fundamental, wenn Bußgelder und Reputationsverluste vermieden werden sollen.
Die Datenschutzexperten der ISiCO wissen worauf es beim Umgang mit Betroffenenanfragen ankommt und unterstützen Sie gern bei der Umsetzung der DSGVO.

Wir melden uns bei Ihnen!

Sie haben Fragen zu dieser Leistung?
Schreiben Sie uns und wir werden uns schnellstmöglich bei Ihnen melden.